Zum Inhalt wechseln

Mediation in Konfliktsituationen rund um Immobilien

Die Mediation ist ein strukturiertes, freiwilliges Verfahren zur konstruktiven und außergerichtlichen Beilegung eines Konfliktes, bei dem unabhängige „allparteiliche“ Dritte die Konfliktparteien in ihrem Lösungsprozess begleiten.

Bausteine Puzzle Handschlag

Wie kann ich Ihnen mit meiner Immobilien-Mediation helfen?

Jeder von uns wohnt – in einer Wohnung oder in einem Haus – im Eigentum oder zur Miete.
Und wer kennt es nicht?
Entweder selbst erlebt oder durch Erzählungen aus dem näheren Umfeld:
Ärger mit der Hausverwaltung, dem Nachbar, dem Mieter oder Vermieter…
Oder Erbauseinandersetzungen, Scheidung oder Streitigkeiten während eines Bauvorhabens…
Ich biete Ihnen mit meiner Immobilien-Mediation die Möglichkeit diese Konflikte selbstbestimmt und freiwillig zu lösen.
Bausteine Mediator

Dank meiner Ausbildung zur Wirtschaftsmediatorin (ILS) sowie meiner Fachkenntnisse rund um das Thema „Immobilien“ kann ich bei den Konfliktparteien durch gezielte Fragen den konstruktiven Austausch fördern und den Konflikt lösungsorientiert bearbeiten.

So unterstütze ich die Konfliktparteien bei der Erarbeitung einer einvernehmlichen Vereinbarung, die alle akzeptieren – ohne kostspieliges Gerichtsverfahren.

Gerne können wir in einem Gespräch, persönlich oder telefonisch, klären, ob Ihr Konflikt für eine Mediation geeignet ist und wie die Herangehensweise ist.

Daniela Lauterberg

Meine Qualifikationen

Ich habe eine Ausbildung zur Wirtschaftsmediatorin (ILS) absolviert. Weitere Fortbildungen liegen im Bereich „Grundwissen Psychologie“ und „Angst- und Stressbewältigung“ vor.
In meinem Ausbildungsberuf „Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft“ habe ich bereits mehr als 20 Jahre Berufserfahrung.

Nähere Informationen zur Mediation finden Sie hier:

Wesen, Prinzipien und Ziele einer Mediation
Zielsetzung der Mediation ist es, dass die Konfliktparteien, begleitet durch den Mediator, ihren Konflikt eigenverantwortlich und selbstbestimmt lösen. Dabei soll die Lösung des Konfliktes zum einen friedensstiftend, zum anderen dauerhaft sein. Daneben sollen die Parteien Kompetenzen erwerben, die dazu führen, dass sie ihr Konfliktverhalten verändern, damit Konflikte künftig gar nicht erst entstehen. Die Mediation ist für alle Konflikte geeignet, die die Parteien selbst lösen möchten, sofern sie noch dazu bereit sind, miteinander zu sprechen. Auf die Konfliktinhalte und auf die Konfliktursachen kommt es nicht an.
Rollen und Aufgaben des Mediators und der Konfliktparteien
Mediator: der Mediator darf sich nicht einseitig für eine Konfliktpartei einsetzen. Mediatoren sind somit allparteilich, überparteilich, transparteilich, unparteilich und neutral. Der Mediator steuert/überwacht den Prozess und überwacht die Einhaltung der Verhaltensregeln. Er hat die Prozessverantwortung, ist für die reibungslose Kommunikation verantwortlich, schlägt Formulierungen für die Abschlussvereinbarung vor.
Medianten (Konfliktparteien): Die Medianten sind für den Konflikt und die Lösung eigenverantwortlich. So ist auch gewährleistet, dass die Medianten ihre eigene Sichtweise vortragen und nicht eine dritte Person (beim Gerichtsverfahren z.B. der Rechtsanwalt) für sie spricht. Die Medianten nehmen freiwillig an der Mediation teil, sie akzeptieren die Verhaltensregeln. Das Verfahren unterliegt der Vertraulichkeit.
Grundsätzlicher Ablauf der Mediation:
Eine Mediation umfasst die folgenden Phasen:
  • Vorphase
  • Eröffnungs- und Einleitungsphase
  • Darlegungsphase
  • Vertiefungsphase
  • Lösungsphase
  • Übereinkunft
  • Umsetzungsphase,
  • Nachtreffen
Akzeptanz der Mediation
Es ist ausschlaggebend, dass die Medianten freiwillig an der Mediation teilnehmen. Die Konfliktlösung wird einvernehmlich und fair herbei geführt.
Kosten
Ein individuelles Angebot, abgestimmt auf Ihren Konflikt, unterbreite ich Ihnen gerne nach einem ersten Gespräch.

Ihre Ansprechpartnerin

Daniela Lauterberg

Daniela Lauterberg

Gutachtenwerkstatt

Tel.:
+49 551 38 42 01 93
E-Mail:
dlauterberg@lauterberg-immobilien.de
  • Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft (Prüfung vor der IHK in 2002)
  • Geprüfte Immobilienbewerterin (SPRENGNETTER Akademie)
  • Geprüfte MarktWert-Maklerin (SPRENGNETTER Akademie)
  • Geprüfte ImmoModernisierungs-Expertin (SPRENGNETTER Akademie)
  • Wirtschaftsmediatorin (ILS)
  • Fernstudium „Grundwissen Psychologie“ (ILS)
  • mehr als 25 Jahre Berufserfahrung