Zahl des Monats: 150.000 Euro

Ab März 2023 ist es für Bauherren möglich, bei der KfW-Förderbank Zuschüsse und vergünstigte Kredite zu erhalten. Diese Förderung liegt je nach Art des Neubaus bei unterschiedlichen Summen je Wohneinheit. Die maximale Förderhöhe beträgt 150.000 Euro.

Beim Immobilienverkauf lauern viele Tücken, die den Erfolg schmälern.

Gehen Sie den Verkauf professionell an. Wir helfen Ihnen dabei. Kontaktieren Sie uns.

istock 177722838 haus verkaufen

 

 

Lauterberg Immobilien, Göttingen – Die neue Förderung entlastet nicht nur Bauherren, sondern auch die Umwelt. Das dürfte die Nachfrage nach Wärmepumpen und anderen klimafreundlichen Heizsystemen weiter in die Höhe treiben. Allein in den ersten drei Quartalen des letzten Jahres wurden innerhalb Deutschlands mehr als 240.000 Wärmepumpen produziert. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung (3. März 2023) des statistischen Bundesamtes hervor. Durch die hohe Nachfrage sind allerdings auch die Kosten für Handwerker gestiegen. Im Januar 2023 haben sich die Summen für den Einbau von Heizungen um 19 Prozent im Vorjahresvergleich erhöht.

 

Mit der neuen Förderung umgehen Hausbauer die erhöhten Zinsen. Allerdings müssen bei der Beantragung der Förderung die jeweiligen Bedingungen beachtet werden. Mit 1,1 Milliarden Euro sollen Neubauprojekte staatlich gefördert werden. Bauherren, die ihre Immobilie später selbst bewohnen möchten, bekommen etwas bessere Konditionen als Bauherren, die für den Wohnungsmarkt bauen. Je nach Laufzeit sind die jährlichen Sollzinsen unterschiedlich hoch. Wer beispielsweise eine Laufzeit zwischen 11 und 25 Jahren vereinbart, zahlt nur 0,75 Prozent an Sollzinsen. Im Gegensatz zu den aktuellen Bauzinsen, die je nach Laufzeit zwischen drei bis vier Prozent liegen, wird so einiges an monatlichen Rückzahlungskosten gespart.

Hinweise

In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: ©cookelma/Depositphotos.com

 

 

 

 

 

 

Bewerten Sie jetzt Ihre Immobilie!

Kostenfrei | Unverbindlich

Bonitätsprüfung – damit der Immobilienverkauf nicht platzt

Ihr Kaufinteressent ist sympathisch, Sie gehen mit ihm zum Notar und unterschreiben den Kaufvertrag. Doch dann kommt die böse Überraschung: Der Immobilienverkauf muss rückabgewickelt werden und die Vermarktung von vorne beginnen. Warum? Die Finanzierung Ihres Käufers ist geplatzt. Mit einer Bonitätsprüfung kann das vermieden werden. Die Rückabwicklung des Immobilienverkaufs und mit der Vermarktung wieder von…

Weiterlesen

Was Home Staging bewirkt

Natürlich möchten Verkäufer einen guten Preis für ihre Immobilie erzielen. Ein Trend, der aus den Staaten nach Deutschland geschwappt ist, hilft dabei: Beim Home Staging wird die Immobilie hübsch hergerichtet. Wie bei einem Theaterstück werden […]

Weiterlesen

Welche Versicherungen braucht ein Eigentümer?

Versicherungen gibt es viele, auch für Immobilienbesitzer. Bei den vielen Versicherungsarten fragt man sich schnell, welche denn nun wirklich notwendig sind. Braucht ein Bauherr eines neuen Hauses die gleichen Versicherungen wie jemand, der Bestandsimmobilien sein […]

Weiterlesen

UNSER TEAM

mit Leidenschaft dabei

Daniela Lauterberg

Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft (Prüfung vor der IHK in 2002)

(0551) 38 42 01 - 90 dlauterberg@lauterberg-immobilien.de

Michael Lauterberg

Fachwirt für die Grundstücks- und Wohnungswirtschaft (Prüfung vor der IHK in 2000)

(0551) 38 42 01 - 90 lauterberg@lauterberg-immobilien.de